• Monday July 22,2019

Indexfonds vs. Investmentfonds: Auf die Unterschiede kommt es an

Drei Hauptmerkmale unterscheiden einen Indexfonds von einem aktiv verwalteten Investmentfonds: Wer oder was entscheidet, welche Anlagen der Fonds hält, welches Anlageziel der Fonds hat und wie viel Anleger die Gebühren dafür zahlen.

Der größte Unterschied zwischen diesen beiden unterschiedlichen Kategorien von Investmentfonds ist jedoch folgender: Wenn Anleger die Wahl haben, können sie mit einem Indexfonds bessere Erträge erzielen. Die Untersuchung der Unterschiede zeigt, warum.

Kurzer Blick: Indexfonds vs. Investmentfonds

IndexfondsInvestmentfonds
AnlagezielÜbereinstimmung der Anlagerenditen eines Benchmark-Aktienindex (z. B. des S & P 500)Schlagen Sie die Anlagerenditen eines verwandten Referenzindex
Investiert inAktien, Anleihen und andere WertpapiereAktien, Anleihen und andere Wertpapiere
FührungsstilPassiv. Der Investmentmix ist automatisiert, um die genauen Positionen des Referenzindex abzugleichenAktiv. Stock Pickers (Fondsmanager / Analysten) wählen den Fondsbestand aus
Durchschnittliche Verwaltungsgebühr (Aufwandsquote) *0.09%0.82%
Rendite nach Steuern von 1.000 USD pro Jahr mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 7% über 30 Jahre$99,000$86,000
Betrag, der über 30 Jahre in Gebühren verloren ging$1,800$15,000

*Quelle: Asset-Weighted Average aus den Daten von 2016 des Investment Company Institute

Passives vs. aktives Management

Die Verwaltung eines Investmentfonds erfordert tägliche (manchmal stündliche) Anlageentscheidungen. Einer der Unterschiede zwischen Index- und regulären Publikumsfonds besteht darin, wer hinter dem Vorhang steht.

Es ist kein aktives menschliches Aufsichtssystem erforderlich, um zu bestimmen, welche Anlagen innerhalb eines Index-Investmentfonds zu kaufen und zu verkaufen sind, dessen Positionen automatisiert sind, um einen Index wie den Standard & Poor's 500 nachzubilden auch im Fonds.

" Bereit anzufangen? Sehen Sie, wie Sie mit Investmentfonds investieren

Da niemand das Portfolio aktiv verwaltet - die Performance basiert einfach auf Preisbewegungen der einzelnen Aktien im Index und nicht auf Personen, die in und aus Aktien handeln -, gilt das Index-Investment als eine Strategie für passives Investment.

In einem aktiv verwalteten Investmentfonds trifft ein Fondsmanager oder ein Managementteam alle Anlageentscheidungen. Es steht ihnen frei, Anlagen für den Fonds über mehrere Indizes und innerhalb verschiedener Anlagetypen einzukaufen - solange das, was sie auswählen, der festgesetzten Satzung des Fonds entspricht. Sie wählen, welche Aktien und wie viele Aktien aus dem Portfolio gekauft oder gestochen werden sollen. Und hier beginnt der Ärger mit aktiv verwalteten Investmentfonds.

Die Geschichte hat gezeigt, dass es äußerst schwierig ist, die Passivmarktrenditen Jahr für Jahr konstant zu übertreffen.

Die Geschichte hat gezeigt, dass es äußerst schwierig ist, die Passivmarktrenditen (a.k.a.-Indizes) Jahr für Jahr zu übertreffen. In den 15 Jahren, die im Dezember 2016 endeten, erzielten die von Managern gesteuerten US-Fonds für Large Caps, Mid Caps und Small Caps nach Angaben von S & P Dow Indices sogar eine schlechtere Performance als der S & P 500.

»Kein Broker-Konto So wählen Sie das Beste für Sie aus

Anlageziele

Wenn Sie "em" nicht schlagen können, treten Sie "em" bei. Das ist im Wesentlichen das, was Indexanleger tun.

Das einzige Anlageziel eines Indexfonds besteht darin, die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Referenzindex abzubilden. Wenn der S & P 500 zigs oder zags ist, tut dies auch ein S & P 500-Indexfonds.

Das Anlageziel eines aktiv verwalteten Investmentfonds besteht darin, die Marktdurchschnittswerte zu übertreffen - um höhere Erträge zu erzielen, indem Experten strategisch Investitionen auswählen, von denen sie glauben, dass sie die Gesamtperformance steigern.

Die potenzielle Outperformance des Index ist der Grund, warum ein Anleger einen aktiv verwalteten Fonds gegenüber einem Indexfonds wählen würde. Sie zahlen jedoch einen höheren Preis für die Expertise des Managers, was uns zum nächsten und äußerst kritischen Unterschied zwischen Indexfonds und aktiv verwalteten Investmentfonds führt.

" Bereit anzufangen? Erfahren Sie, wie Sie mit Indexfonds investieren

Der größte Unterschied zu den Anlegern: Kosten

Wie Sie sich vorstellen können, kostet es mehr, wenn Leute die Show leiten. Es gibt Investmentmanagergehälter, Boni, Leistungen an Arbeitnehmer, Büroräume und die Kosten für Marketingmaterial, um mehr Anleger für den Investmentfonds zu gewinnen.

Wer bezahlt diese Kosten? Sie, der Aktionär. Sie sind in einer Gebühr gebündelt, die als Aufwandsquote für Investmentfonds bezeichnet wird.

Und hier liegt einer der weltweit größten Catch-22-Fonds der Anleger: Anleger zahlen mehr für eigene Aktien von aktiv verwalteten Investmentfonds und hoffen, dass sie besser abschneiden als Indexfonds. Die höheren Gebühren, die Anleger zahlen, reduzieren sich jedoch direkt auf die Erträge, die sie aus dem Fonds erzielen, und führen dazu, dass die Mehrheit der aktiv verwalteten Investmentfonds unterdurchschnittlich abschneidet.

Indexfonds sind für ihre niedrigen Investitionskosten bekannt und beliebt geworden.

Indexfonds kosten auch Geld, um zu laufen - aber viel weniger, wenn Sie diese Vollzeit-Wall-Street-Gehälter aus der Gleichung herausnehmen. Aus diesem Grund sind Indexfonds - und ihre mundgerechten Gegenstücke, Exchange Traded Funds (ETFs) - für ihre niedrigen Investitionskosten im Vergleich zu aktiv verwalteten Fonds bekannt und beliebt geworden.

Das Ende der Gebühren endet jedoch nicht mit der Kostenquote.Da er direkt von den Jahreserträgen eines Anlegers abgezogen wird, bleibt weniger Geld auf dem Konto übrig, um im Laufe der Zeit zu wachsen und zu wachsen. Es ist eine doppelte Gebühr, und der Preis kann hoch sein. (Wir haben berechnet, dass eine Gebührendifferenz von 1% im Laufe der Zeit mehr als eine halbe Million Dollar kosten könnte.)

Fazit: Je niedriger die Verwaltungskosten, desto höher sind die Anlagerenditen für die Aktionäre.

Was kommt als nächstes?

  • Möchten Sie Verwandte erkunden?

    Loslegen: So investieren Sie in Indexfonds

  • Willst du tiefer tauchen?

    Sehen dieser Abriss typischer Investmentfonds-Aufwandsquoten

  • Wollen Sie etwas unternehmen?

    Vergleichen Sie die besten Online-Broker für Investmentfonds


Lassen Sie Ihren Kommentar

Interessante Artikel

Das Leben eines Piraten für mich ... Nicht

Obwohl ich manchmal zugeben muss, dass wir das Abenteuer des Unternehmertums übertreiben, gibt es auch etwas Für gelegentliche Erinnerungen zu sagen, dass der Aufbau eines Unternehmens, wenn es richtig läuft, ein ziemliches Abenteuer sein kann. Michael Arrington, Gründer von TechCrunch, hat "Are You a Pirate" gepostet? über das Wochenende, eine nachdenkliche Feier von ...